EN
Gratis Versand ab 50 € (DE/AT)
100 Tage kostenlose Rücksendung
Garantie
EN Kostenlose Hotline (DE/AT): 0800 370 22 22
 
Testbericht Ardrider Fox Flux MIPS 2018

Testbericht Ardrider Fox Flux MIPS 2018

Ardrider Test Fox Flux

MTB-Helm Flux & Flux MIPS von FOX im Test

Damit wir in der Winterpause nicht völlig einrosten, fahren wir nahezu ausschließlich Enduro auf den heimischen Trails, die uns zwar bestens vertraut sind, aber bei Schlamm und Schnee zu kniffligen Herausforderung werden. Allerdings beschränken wir uns je nach zeitlichem Rahmen und Wetterlage auch manchmal auf ein paar Waldstraßen. Das Reinigungsprozedere überschreitet irgendwann doch sehr deutlich die eigentliche Fahrtzeit. Aber das kennt ihr ja?!
Die dunkle Jahreszeit haben wir dennoch genutzt, um den neu überarbeiteten Fox Flux Helm vor dem Verkaufsstart zu testen und näher unter die Lupe zu nehmen. Alle Informationen und Eindrücke findet ihr wie immer hier im Testbericht!

Der Flux aus dem Hause Fox ist kein Unbekannter unter den Helmen. Wie auch andere Hersteller setzen die Kalifornier schon seit einigen Jahren auf leichte, ergonomische Helme, die an die Bedürfnisse der Biker angepasst sind. Dabei wird der Fokus ganz klar auf XC-, Allmountain- und Enduro-FahrerInnen gerichtet, wobei heutzutage fast alles unter den Begriff "Trail" fällt.

Ardrider Test Fox Flux

Aber jetzt mal zum Helm! Der neue Fox Flux kommt sehr modern und clean daher und ist kaum vergleichbar mit dem Vorgänger (der uns ehrlich gesagt optisch nicht so von den Socken gehauen hat). In diesem Jahr gefällt uns dagegen die komplette Produktpalette der Helme formal sehr gut: Sehr klare, stimmige Linien und auch die Verarbeitung wirkt beim ersten Anfassen sehr hochwertig. Den Flux wird es in zwei Varianten geben, die allerdings in beiden Fällen sehr umfangreich ausfallen. Wir haben Euch hier mal die Features im Vergleich aufgelistet.

Fox Flux Fox Flux MIPS
Varizorb ESP X X
Internal Cage X X
300 Retention System X X
14 Big Bore Vents X X
Adjustable Visor X X
MIPS EQUIPPED X
X-Static Liner X
Fidlock Buckle X
Preis 99,99 Euro 149,99 Euro


Hier einmal die eigentliche Bedeutung der Standardfeatures kurz zusammengefasst:


Bei dem "Varizorb ESP" handelt es sich um eine Technik für das Innenpolster, die durch verschiedene Polsterschichten zu einem passgenauen und komfortablen Sitz führen soll. Der richtige Sitz ist durch das Einstellsystem "300 Retention System", was in der Lage ist 300° des Umfangs richtig einzustellen, gut abgesichert. Für die Stabilität des Helms sorgt eine Art Käfig den Fox "Internal Cage" nennt. Das Belüftungssystem "14 Big Bore Vents" mit 14 Lufteinlassöffnungen und 9 Austrittsöffnungen, soll für die nötige Ventilation sorgen. Der eigentliche Korpus ist deutlich stärker abgedeckt als beim Vorgänger, was die Amerikaner als "Increased Coverage" bewerben und für zusätzliche Sicherheit sorgen soll. Mit dem elastischen und verstellbaren Visier "Adjustable Visor" soll die Widerstandsfähigkeit bzw. Haltbarkeit erhöht werden.

Ardrider Test Fox Flux

Zusatzfeatures MIPS:


Bei der MIPS Variante gibt es drei zusätzliche Besonderheiten: Einmal den "X-Static Liner"-Schaumstoff, der eine antibakterielle Wirkung verspricht. Den "Fidlock Buckle", ein magnetischer Verschluss, der das Öffnen und Schließen sehr vereinfacht und natürlich zu guter Letzt das "MIPS"-System, was für "Multi-directional Impact Protection System" steht. Vereinfacht erklärt handelt es sich hier um ein Zweischalensystem, bei dem sich die Schalen quasi ein Stück gegeneinander abrollen können, was dafür sorgen soll, dass bei einem Aufprall weniger Rotationskräfte auf den Kopf übertragen werden.

Da uns bei diesem Meer an Eigenschaften schon fast schwindelig wird, hier unser Eindruck direkt vom Trail:


Nach dem Einstellen ging es direkt aufs Bike. Soweit es möglich war, kletterten wir einige Uphills an den Ruhrhängen hoch. Die teils kräftigen Bewegungen vom Körper brachten den Sitz des Helms nicht aus der Fassung. Vom Gefühl her liegt der Flux sehr gleichmäßig auf dem Kopf. Das gefällt uns! Selbst die langen glatten Haare von Jelka konnten kein Verrutschen verursachen.

Beim weiteren Fahren ist eigentlich alles unauffällig, aber gut. Die Belüftung machte auf uns einen sehr guten Eindruck, wobei wir natürlich beim Test auch keine 32 Grad und Hochsommer hatten. Die Einsteller vom Helm waren sehr gut mit unseren Sportbrillen kombinierbar. Wir haben es schon erlebt, dass die Bügel den Helm berührten und so ein unglaublich nerviges Wandern der Brille verursacht haben. Aber das blieb uns zum Glück erspart.

Bergab konnten wir ebenfalls nichts Negatives feststellen. Alles bleibt da, wo es sein soll. Wir hatten kurz überlegt, ob der Helm nicht etwas schmutzempfindlich ist, aber objektiv betrachtet waren unsere Helme noch nie so mit Matsch bombardiert worden. Ein Kopftuch hat uns glücklicherweise vor mühseligem Erde aus den Haaren puhlen bewahrt. Rückblickend haben wir den Helm nachher doch mit sehr wenig Aufwand wieder sauber bekommen.

Wir hatten im Test keinen Sturz in dem der Helm in Kontakt mit dem Boden gekommen ist. Schaden konnte der Flux lediglich durch die üblichen Äste und durchs Auto bekommen. Trotzdem haben wir so gut wie keine Gebrauchsspuren finden können.

Fazit:


Wir waren mit dem neuen Fox Flux sehr zufrieden. Zu meckern hatten wir eigentlich nichts. Man merkt, dass hier viel Knowhow und Erfahrung in den Helm eingegangen sind. Vom Gefühl her haben wir uns gut geschützt gefühlt, was jedoch nicht unbedingt an dem vorhanden MIPS System gelegen hat. Ob dieses Feature beim nächsten Sturz wirklich mehr bringt, weiß man natürlich nicht. Bei uns steht die Sicherheit, was den Körper angeht, an höchster Stelle, sodass wir auch im Falle einer Verletzung alles Nötige entgegen gesetzt haben.

Was uns wirklich sehr gut gefallen hat, ist das unglaublich flexible und widerstandsfähige Visier. Man hat nicht das Gefühl, dass es bei der kleinsten Belastung bricht. Daran können sich andere Hersteller ein Beispiel nehmen! Was natürlich immer noch ein Aspekt bleibt, ist der Preis, der mit 149,99 Euro nicht gerade gering ausfällt. Obwohl wir uns persönlich für die MIPS Variante entscheiden würden, sind wir der Meinung, dass unser Eindruck bei der Standardvariante genauso positiv ausgefallen wäre.

Den Trail-Mountainbikern unter uns können wir den Helm wärmstens empfehlen, da wir den Helm in unserem Repertoire sehr schätzen. Der Preis für die Erfahrung und Qualität ist aus unserer Sicht durchaus gerechtfertigt und wir werden den Helm auch nach dem Test sehr gern weiterfahren.

Du willst mehr von Luca & Jelka sehen? Dann folge den Beiden auf Facebook & Instagram:

Facebook: www.facebook.com/Ardrider/
Instagram: www.instagram.com/_ardrider_/



Fox Flux

Gewinne mit Fox einen Trip zum Crankworx in Whistler


Ja Ihr habt richtig gelesen! Fox verlost für 4 Personen (+Begleitung) einen Trip nach Whistler zum Crankworx. Alles was Ihr dafür wissen und tun müsst, haben wir hier für Euch zusammengefasst.
Fox Flux


Das gibt es zu gewinnen:

Zum Abschluss wünschen wir Euch viel Glück und den Gewinnern eine Menge Spaß in Whistler. Ihr könnt Euch sicher sein, dass einige unserer Kollegen sehr neidisch auf die Gewinner sein werden.

*Die Aktion wird von Fox durchgeführt. Die Ziehung der Gewinner und der gesamte Gewinnspiel-Modus liegt in den Händen von Fox auf den wir keinen Einfluss haben.

Alle MTB-Produkte von Fox